Watch Dogs - Die Inspiration Anonymus & Hacker-Experte bei Ubisoft TV

Watch Dogs trifft den Nerv der Zeit - auch auf ganz anderem Wege. Denn die Entwickler haben ihre Inspiration nicht nur durch in zahlreichen Hacker-Conventions bekommen, sondern auch durch Anonymus.

Das berichtete Thomas Geffroyd, der Hauptverantwortlicher für den Inhalt von Watch Dogs zuständig ist, dem Online-Magazin Examiner.com.

Ja, Anonymous war in der Tat eine Quelle unserer Inspiration. Wir wollten diese organisierte und unorganisierte Organisation mit einer zellartigen Struktur, was in unserem Spiel zu sehen ist, wenn sich ein paar Spieler zusammenschließen und irgendetwas im Hintergrund geschieht. Das ist der Höhepunkt des Ansatzes von biologischem Chaos in einem nummerischen Universum.

Nebenbei merkt er an, dass viele "Hacker" wütend über das allgemeine Bild und die Klischee ihrer Arbeit reagierten. Klischees, die jeder kennt - bloß nur gegen genügend Regeln verstoßen, das Gesetz mit Füßen treten und sich selbst bereichern. Ein Irrglaube, wie Geoffroyd erwähnt, denn immerhin sind es die Hacker, die auf technische Lücken aufmerksam machen und somit die Sicherheit unterstüzten. Wie in jedem Bereich oder in jeder Community gibt es schwarze Schafe, doch der Großteil hilft Mängel an computerbasierten Lösungen zu finden. Diese Aspekte und Erkenntnisse waren für das Entwicklerteam spannend und spornten sie an, Watch Dogs in eine andere Richtung zu lenken, wobei viele Teilnehmer der Hacker-Conventions vom Konzept bisher begeistert waren. Zwei Säulen wurden bei der Entwicklung von Watch Dogs essentziell:

1. Watch Dogs ist nicht futuristisch, es orientiert sich an der jetzigen Gegenwart. Alle Hacks sind möglich in der heutigen Zeit. SciFi oder irreale Fantasien wird es nicht geben - abgesehen von den bekannten Trips.

So what we mean by that is it has to be credible, it has to be feasible, it has to exist, so any hack you can do in the game is a real hack you can do in real-life.

2. Google. Alles was jetzt da ist, gehört ins Spiel. Google Glass bspw. das noch im Entwicklungsstadium ist, wird in Watch Dogs keine Verwendung haben.

5 Jahre später weiß das Team: Es wird sicherlich realistisch, aber nicht futuristisch. Doch welche Erkenntnisse sind noch in die Entwicklung eingeflossen? Zu diesem Zweck hat Ubisoft TV ein neues Special rund um Hacks und ihre theoretischen Möglichkeiten, im Hinblick auf Schnelligkeit etc. durchleuchtet. Auch wenn das Team von Watch Dogs auf Realität aus ist - es ist immer noch ein Spiel in dem das Gameplay vereinfacht wurde.