Watch Dogs - Kein Preload auf PS4 & Kommentar zur Grafik

Vor einiger Zeit hat SONY angekündigt, dass Watch Dogs einer der ersten Titel sein wird, die man auf der PlayStation 4 vorausladen kann. Inzwischen scheint dies nicht mehr der Fall zu sein. Zudem äußerte sich Jonathan Morin zur Grafik von Watch Dogs auf Twitter. 

Wie die Seite videogameszone.de berichtet, wurde der Eintrag, das Watch Dogs die Preload-Funktion unterstützen wird, entfernt. Somit unterstützt Watch Dogs diese Funktion nicht mehr, was natürlich vor allem für die Käufer der digitalen Version ärgerlich sein dürfte. Immerhin ist Watch Dogs stolze 21 GB groß, was ein Runterladen in kurzer Zeit schwierig macht. Eine genaue Stellungnahme von SONY steht noch aus, warum Watch Dogs aus der Liste der Preload-Spiele entfernt wurde. 

Kommen wir zum 2. Thema: Die Grafik von Watch Dogs. Viele Fans sind verärgert darüber, das die Grafik nicht mehr dem entspricht, was 2012 auf der E3 gezeigt wurde. Auf Twitter fragte ein User, ob die Grafikeinstellung "Hoch" auf dem PC der Grafik auf den Next-Gen Konsolen entspricht. Darauf antwortete Jonathan Morin mit einem klaren Ja:

Inwiefern sich die verschiedenen Versionen unterscheiden, finden wir spätestens nächsten Dienstag raus. Denn dann erscheint Watch Dogs für PC, Xbox360, XboxOne, PS3 und PS4.