Juppi war in Paris bei Ubisoft & T-Bone kommt wieder

Was genau ist da eigentlich passiert? Vor wenigen Tagen war ich Teil einer absolut großartigen Gruppe internationaler Gamer, die von Ubisoft nach Paris eingeladen wurden. Warum genau? Ich habe keine Ahnung, bin allerdings unendlich dankbar für die Möglichkeit und noch immer unfassbar begeistert. Aber fangen wir doch einfach von Vorne an.

Ein Mitarbeiter von Ubisoft schickte mir vor einer guten Woche eine Mail mit der Anfrage, ob ich Lust auf ein Event mit Ubisoft hätte. Grundsätzlich ist es eine Frage, die man nur aus zwingenden beruflichen Gründen ablehnt. Mein Terminkalender sagte mir, dass die Zeit vorhanden wäre und dann ging es gefühlt ganz schnell. Irgendwann war Dienstag und die Reise begann - um 8 Uhr morgens. Die Bahn zum Flughafen, der Flieger nach Paris und das Taxi zum Hotel… dann die ganze Gruppe, ausnahmslos Gamer, kennenlernen und weiter zu einem Ort, den wir nur als Überraschung zu hören bekamen. Die heiligen Hallen, das Studio von Ubisoft in Paris, war das Ziel. Leider gilt über alles dort eine Verschwiegenheitserklärung, leider wie gesagt, denn wir haben vor Ort so viele Dinge erfahren und erlebt, dass sich alleine dafür ein kompletter Artikel lohnen würde. Nach einer geraumen Zeit ging es weiter zum nächsten Ort.

Ubisoft hat eigens für diesen Zweck ein komplettes Gebäude angemietet und im Stile von Watch Dogs 2 dekoriert. Worte und Bilder reichen grundsätzlich nicht aus, denn die Atmosphäre alleine war für alle sehr ergreifend und so lief eine Gruppe von etwa 20 Leuten kreuz und quer durch die Räume, die Augen weit aufgerissen um bloß keinen Moment und kein Detail zu verpassen. Nachdem wir uns irgendwann alle, zumindest in gewisser Weise, gefangen hatten - der Start. Die persönliche Begrüßung in der großen Runde durch die PR-Verantwortliche, die Community Developer(In) und den Creative Director für Watch Dogs, Jonathan Morin.

Zunächst bekamen wir zwei neue Trailer zu sehen, einen könnt ihr ebenfalls unter dem Artikel anschauen. Und die große Überraschung und Grund für spontanen Applaus und Freudenschreie war die Rückkehr von T-Bone. Der Vorzeigecharakter aus dem ersten Teil betritt wieder die Manege und wir dürfen uns sicherlich auf eine Menge Spaß und großartige Dialoge freuen. Im Anschluss bekamen wir die Chance das Spiel mit eigenen Händen zu steuern. Zwei Stunden reichen zwar nicht für viel, dennoch konnten wir einen sehr intensiven Eindruck erhalten. Die versprochene Verbesserung des Fahrverhaltens und die Möglichkeit, dass nun vier unterschiedliche Hacks zur Auswahl stehen, bringen sehr viel Freude und spätestens durch die wahnsinnig witzigen, wenn auch teilweise grenzwertigen, Dialoge mit Wrench lassen kein Auge trocken.

Vielen Dank an das ganze Team von Ubisoft für dieses absolut großartige und hoffentlich nicht einmalige Erlebnis. Möge T-Bone mit uns allen sein.

Wie steht Ihr zu der Rückkehr von T-Bone und auf welchen Charakter freut ihr euch ganz besonders? Wir freuen uns über jeden einzelnen Kommentar und möchten Eure Meinung wissen.

Watch Dogs 2 erscheint am 15. November 2016 für PC, Xbox one & PS4, ist allerdings bereits jetzt vorbestellbar.