Watch Dogs - Informationen zu Ladezeiten und Smartphone

In den letzten zwei Tagen gab es, neben dem Unboxing Video zur Vigilante Edition von Watch Dogs, auch noch eine Hand voll Informationen zum Spiel selber. Welche das sind, erfahrt ihr hier.
 

Als Erstes lies Colin Graham, seines Zeichens Animation Director bei Ubisoft Montreal, verlauten, dass Watch Dogs ohne viele Ladebildschirme auskäme. Zu verdanken sei das der Open World Architektur und dem guten Missions-Streaming. Man selber schätze keine Ladebildschirme.

Des Weiterem veröffentlichte Ubisoft ein paar Screenshots, die verraten was Aiden mit seinem Smartphone, außer in Chicago allerlei Chaos zu verursachen, noch so anstellen kann. Der Spieler hat über das Handy Zugriff auf allerlei hilfreiche Apps, wie eine Media App, Audio Logs und eine "Car on demand" Funktion. Außerdem unterbricht das Aufrufen des Smartphones nicht das Spiel. Ihr könnt euch weiter frei bewegen, rennen oder sogar schießen. Doch seht am Besten selbst:

Quelle: https://twitter.com/colinj_graham