Watch Dogs - DX11 nimmt durch neue Konsolen an Fahrt auf!

Das die neue Konsolen-Generation einen erneuten Schwung durch die trübe Techniklandschaft schickt, wissen wir. Doch kann die Konsole auch mit dem PC mithalten? Was Technologien wie DirectX 11, Ambient-Occlusion, HDR oder Global Illumination angeht, schon. Das bestätigt auch Watch Dogs Produzent Dominic Guay in einem Interview mit PCGamesHardware.

Demnach hat Ubisoft mit der neuen Disrupt-Engine einiges aus DirectX11 rausgekitzelt. Somit wird der Prozessor unter anderem bei den Berechnungen der Spiellogik, der KI und der vielschichtigen Animation entlastet, da die Aufgabenteilung vermehrt der GPU (Prozessor der Grafikkarte) zugeschrieben wird. Hinzu kommt noch, dass Rendering-Prozesse durch die API (Programmierschnittstelle) deutlich verbessert werden. Nebenbei erklärte Guay, dass der Begriff "Next-Gen" weit mehr enthält, als Hardware und neue Rechnungsprozesse. Somit soll Watch Dogs auch Designtechnisch an den bisherigen Konkurrenten vorbeiziehen. Weitere Details findet ihr auf PCGamesHardware.